MILITARMUSEUM VON VINCEY

castelnau

Nachlass vom General de CASTELNAU

1976 wurde das Museum in der strategische "Charmes Schneise" zwischen die Städten von Epinal und Nancy gegründet. Das Museum wurde in den ehmaligen Gebäuden der Firma Bussac eingerichtet, dessen Lage ein berühmter Ort der lothringinsche Textilindustrie ist.

Dieses Museum ist nicht an einen besonderen Zeitabschnitt gebunden, sondern während des Besuches lässt sich die Entwicklung der Uniformen und der Ausrüstungen von 1914 bis zum Zeitpunkt des Golfkrieges verfolgen.

In fünf Haupthallen kann der Besucher ca. 100 Uniformen betrachten, sowie zahlreiche Ausrüstungen und Funkgeräte, eine eindrucksvolle Waffensammelung der französischen, englischen, amerikanischen und deuschen Streitkräfte.

Der letzte Saaldes Museum, der im Jahr 2003 eingeweiht wurde, präsentiert die verschiedensten Munitionsarten aller Armeen des ersten und zweiten Weltkrieges und auch der Nachlass vom General DE CASTELNAU, Sieger der Schlacht vom "Grand Couronné" die die Stadt Nancy von der Besatzung durch die deutsche Truppen gerettet hat, wird dort ausgestellt.

Eine Sammelung von Militärfahrzeuge ergäntzt die 1000 qm Austellungsfläche.

Das Museum verfügt über einen Saal der Projektion von 25 Stellen, der mit einem videoprojecteur und mit einem 2m20bildschirm X ausgestattet wurde, 1m50.